Sonderausstellung im Markgrafenmuseum

Das Markgrafenmuseum Ansbach zeigt aktuell eine Sonderausstellung “Das Büro im Wandel der Zeiten“. Lionsfreund und passionierter Sammler von Büromaschinen – Hermann Kaiser – nahm die Lions mit auf eine geschichtliche Reise und veranschaulichte anhand der Exponate.

Herr Kaiser wirft einen Blick auf die vergangene Bürowelt mit ihren vielfältigen technischen Lösungen fürs Schreiben, Rechnen und Vervielfältigen. Auch erinnert er an die ersten Rechenmaschinen Ende des 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts aus Uffenheim und Ansbach (Die „Schuster‘sche“). Vielfach hatten auch in der weiteren Zeit deutsche Unternehmen gerade aus Sachsen die Nase vorne. Auch der Kugelkopf wurde in Deutschland erfunden und nicht von IBM. Zuse und der Computer ist ein weiteres Beispiel. Heute allerdings ist die gesamte Produktion nach Fernost abgewandert, zehntausende Arbeitsplätze verloren; es hat sich eine große Abhängigkeit entwickelt, die sich durch den Verkauf moderner Unternehmen (z.B. Kuka) weiter fortsetzt. Doch gilt: Zukunft braucht Herkunft!

error

Unterstützen Sie uns auf: